Aktuelle Position: Historie » Vereinschronik » 


2015

... wir werden 25 Jahre alt und begehen das mit einer Jubiläumsveranstaltung mit unseren befreundeten Vereinen aus nah und fern.

2010

... wir werden 20 Jahre alt.

2008

... es ist geschafft. 13. MäBa-Grand-Prix! Dritter Sieg! Der Pokal ist unser! Er "wandert" nicht mehr, sondern findet seinen Ehrenplatz in unserem Vereinszimmer. Die Funkengarde holt in Adorf/Vogtl. wieder den 5. Platz. Super!

2007

... 12. Gardetanzshow in Kriebethal, unsere Mädels auf dem 5. Platz!! Die Männer legen noch einen drauf. Sieg beim 12. Männerballett-Grand-Prix.

2005

... 15 Jahre SCC! Aus diesem Anlass erstmals eine dritte Auftaktveranstaltung. Ein erfolgreiches Jahr, die Funkengarde wird 5. bei der Gardetanzshow in Oelsnitz/Erz. & das Männerballett belegt den 2. Platz in Oberwiesenthal.

2004

... 9. Männerballett-Grand-Prix in Oberwiesenthal. Nach langem Anlauf ist es endlich soweit, das Sandhusn-Männerballett ist Sieger!!!

2003

... die 9. Erzgebirgisch-Vogtländische Gardetanzshow findet in Geyer statt. Viel Arbeit! Aber es klappt alles wie am Schnürchen! 17 Garden zeigen ihr Können. 6. Platz für unsere Funken!

2000

... wir werden 10 Jahre alt. Erster Auftritt der "Old Ladies", die uns mit ihren ausgefeilten Choreographien verzaubern.

1998

... 5. Erzgebirgisch-Vogtländische Gardetanzshow in Zwickau "Neue Welt". Unsere Mädels belegen den 4. Platz. Klasse!

1996

... wurde die mittlere Tanzgruppe ins Leben gerufen. Die Auftaktveranstaltung wurde im neurenovierten "Haus des Gastes" durchgeführt.

1994

... mussten erstmals eine dritte Faschingsveranstaltung sowie 1995 eine zweite Auftaktveranstaltung durchgeführt werden. Es artete also langsam in Arbeit aus.

1993

... erfolgte die Gründung der Kindertanzgruppe. Ein weiterer Höhepunkt war der Eintritt eines waschechten "Kölner Jongs" (den sein Job ihn ins Erzgebirge verschlagen hatte) in unseren Verein.

1991

Die erste Auftaktveranstaltung des SCC war im November 1991 vor einer überwältigenden Kulisse von 101 Gästen. Ein Vereinsmitglied hatte um einen Kasten Bier gewettet, dass es keine 100 Zuschauer würden, aber er hat nicht mit dem Einlassdienst gerechnet der sehr durstig war und auch Leute zum halben Preis hereinließ.

1990

Im Februar 1990 war es dann soweit. Als freie Truppe und gegen Honorar (Veranstalter war der Jugendclub) fand der erste Auftritt im Saal des Ratskellers zu Geyer, heute Haus des Gastes, statt. Im Mai '90 erfolgte dann die Eintragung des Sandhusn Carneval Club Geyer e.V. in das Vereinsregister und ist damit die offizielle Geburtsstunde des Vereines.

1989

Doch im Jahr '89 war es schwer einen Verein zu gründen. Die Suche nach einem Trägerbetrieb endete erfolglos. Noch dramatischer gestaltete sich der Aufbau der Funkengarde. Eine Anzeige in der Zeitung und ein Aushang in der Schule brachten keine Bewerberinnen. Es musste zu drastischeren Maßnahmen gegriffen werden.
Auf Disko (die es damals in Geyer noch gab) wurden Mädchen gezielt ausgesucht, von mindestens zwei Männern umzingelt und unter vielerlei Methoden (z.B. Alkohol!!!) dazu gebracht mitzumachen. Die Vorbereitung des ersten Funkentanzes war dagegen ein Kinderspiel. Mittels Halmafiguren wurden die ersten Formationen entworfen und mit lauter Befehlsstimme männlicherseits in die Tat umgesetzt.

1988

Im Herbst des Jahres 1988 waren es sieben Freunde die auf die Idee kamen zum Fasching im benachbarten Zwönitz als Gruppe aufzutreten. So wurden Kostüme geschneidert und das "Königlich-Kaiserliche Musikcorps" war geboren. Die Jungs kamen mit ihren Uniformen so gut beim Veranstalter an, dass sie sogleich als Saalpolizei eingesetzt wurden. Der Erfolg brachte sie auf den Gedanken auch in Geyer richtig Fasching zu machen.


(815 Treffer & 0 Kommentare)
August, 2018
WMoDiMiDoFrSaSo
3012345
316789101112
3213141516171819
3320212223242526
342728293031
[ Nach oben ]
Letzte Änderung: 10.01.2018 
Copyright © 2007 - 2018 SCC Geyer e.V.

Hinweis zu Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen.

Datenschutz
Impressum
Einverstanden